MaxxVan

Damit wir bei schlechtem Wetter und geschlossenen Schiebetür noch eine Luftzirkulation haben, wurde eine Dachhaube mit Lüfter angeschafft. Wir haben uns dann gleich für die teurere Variante entschieden und den MaxxVan gekauft.

Für den Einbau konnte ich das selbe Verfahren, wie bei den einfachen Dachfenstern nutzen. Einen Ausschnitt von 400×400 mm und den entsprechenden Adapter.

Ich musste allerdings einen kräftigeren Holzrahmen für innen bauen. Einmal für die Verstärkung aber auch, weil das Fenster von oben verschraubt wird. Dafür hatte ich dann auch in den Adapter die passenden Löcher vorgebohrt, damit die Schrauben leichter den Weg in den Holzrahmen finden.

Hier sieht man die Löcher, durch die die Schrauben in den darunter liegenden Holzrahmen verschraubt werden.
So sieht es von unten (noch ohne Holzrahmen) aus.
Hier mit montiertem Holz- und Kunststoff-Rahmen

Ich verzichte hier mal auf die Beschreibung der Funktionsweise der Haube. Dazu haben schon sehr viele Kollegen im Netz Beiträge gepostet und Videos abgelegt.

Wir hoffen, dass wir bei nassem Wetter die Feuchtigkeit aus dem Auto und in heißen Nächten etwas kühle Luft in den Wagen saugen können.